Logo des Deutschen Städtetages

Willkommen im Extranet des Deutschen Städtetages

Der Mitgliederservice ist für unsere unmittelbaren Mitgliedsstädte reserviert. Die hier angebotenen Informationen sind nur durch die Eingabe eines Passwortes erhältlich, welches normalerweise über das Büro Oberbürgermeister/in oder Bürgermeister/in erhältlich ist.

Der Deutsche Städtetag bietet wichtige Rundschreiben und Stellungnahmen, Inhalte von Gremiensitzungen, Mitteilungen für die Städte und viele weitere Papiere zeitnah zum E-Mail-Versand online im Netz an. Der fachliche Einstieg erfolgt über die Navigationsleiste.

Zu den besonderen Dienstleistungen zählt die Möglichkeit, in den Datenbanken des Städtetages zum Ortsrecht und in den Gemeindeordnungen zu recherchieren.

Aktuelles

04.08.2020

Weiterentwicklung des Ausländerzentralregisters - Projekt des BMI

Das Ausländerzentralregister soll zu einem zentralen Ausländerdateisystem weiterentwickelt werden, das sich durch eine hohe Datenqualität, hohe Verfügbarkeit und großen Nutzen für eine Vielzahl von Behörden auszeichnet.
zum Artikel
 

03.08.2020

Risikoreduzierung im Bankensektor

Das Bundeskabinett hat den Entwurf eines Gesetzes zur Umsetzung der Richtlinien (EU) 2019/878 und (EU) 2019/879 zur Reduzierung von Risiken und zur Stärkung der Proportionalität im Bankensektor (Risikoreduzierungsgesetz – RiG) beschlossen.
zum Artikel
 

31.07.2020

BMI Projektaufruf "Post-Corona-Stadt"

Die Nationale Stadtentwicklungspolitik, eine Gemeinschaftsinitiative von Bund, Ländern und Kommunen, hat den Projektaufruf "Post-Corona-Stadt: Ideen und Konzepte für eine resiliente Stadtentwicklung" veröffentlicht. Gesucht werden Ideen und Konzepte zur resilienten Stadtent-wicklung. Für den Projektaufruf stehen rund 3,5 Millionen Euro Bundesmittel zur Verfügung.
zum Artikel
 

30.07.2020

Entwurf eines Gesetzes zur Verschiebung des Zensus in das Jahr 2022

Der Zensusstichtag soll um ein Jahr verschoben werden. Das Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat (BMI) hat einen entsprechenden Gesetzentwurf vorgelegt. Die kommunalen Spitzenverbände haben in ihrer gemeinsamen Stellungnahme die Verschiebung des Zensusstichtages auf den 15. Mai 2022 begrüßt. Hingewiesen wurde aber auch die auf kommunaler Ebene entstandenen Kosten.
zum Artikel
 

28.07.2020

Prävention und Gesundheitsförderung: Evaluation des kommunales Förderprogramms der GKV

Das GKV-Bündnis für Gesundheit hat die PROGNOS AG mit der wissenschaftlichen Evaluation des Kommunalen Förderprogramms beauftragt. Im Rahmen dieser Evaluation wird u. a. eine Kurzbefragung aller Kommunen durchgeführt.
zum Artikel
       © Deutscher Städtetag - Alle Rechte vorbehalten